Jetzt Termin online vereinbaren!

Glückliche Ohren

Zufriedene Kunden berichten.

Mit Herzblut und Engagement erfüllen wir bei der Hörberatung Richter Hörwünsche. Unser Einsatz zahlt sich aus – darauf sind wir stolz.

Ralph Hüppin

"Durch zwei nacheinanderfolgende Hörstürze erlitt ich im Juni 2021 einen starken Hörverlust im rechten Ohr. Auch die schnelle und professionelle Versorgung durch Dr. Haller in Winterthur konnte nicht verhindern, dass ich nur noch in tiefen Frequenzen korrekt hören kann. Höhere Frequenzen sind verzerrt und beeinträchtigen mein Sprachverständnis enorm. Bei der Hörberatung Richter wurde ich vorbildlich beraten und ich konnte über die nächsten 2 Jahre viele verschiedene Hörgeräte ausprobieren. Das Sprachverständnis konnte leider nicht vollständig wiederhergestellt werden. Der Defekt im Ohr ist einfach zu gross. Dennoch konnte ich das zu mir passende Gerät finden, so dass immerhin ein Teilerfolg zu verzeichnen ist. Das ganze Team der Hörberatung Richter in Winterthur hat mich in dieser Zeit ausgezeichnet und geduldig beraten. Ganz herzlichen Dank dafür."

Ralph Hüppin

René Imhof

"Vielen herzlichen Dank an Sie beide für die Evaluationsbegleitung eines Hörgerätes, welches die Beeinträchtigungen nach dem Hörsturz z. T. kompensieren soll. Dabei haben Sie meine Bedürfnisse, Anregungen und Bedenken aufgenommen um eine passende Lösung zu finden. Für die Auswahl muss man sich selber Zeit nehmen und informieren (Internet, Youtube etc.). Dazu kommt vor allem auch Ihr Fachwissen, die Erfahrung und die sehr gute Unterstützung und so haben wir mit dem Signia Silk X ein Gerät gefunden, welches meine Anforderungen bezüglich Tragekomfort, Hörverbesserung, Nutzungsflexibilität etc. bestens abdeckt."

René Imhof

Christian Gisler

"Vor etlichen Jahren war ich aufgrund eines kleinen Geschwulst beim Ohrenarzt. Bei der Nachkontrolle schlug er mir einen Hörtest vor – das sei so in meinem damaligen Alter – normal. Er wollte mir wohl nicht auf den Kopf zusagen, dass ich nicht gut höre. Bei der Auswertung des Hörtests sagte der Ohrenarzt, dass ich ein angeborene Hörbehinderung habe, ob mir das noch nie jemand gesagt habe ..."

Christina Gisler

Die komplette Geschichte lesen

Martin Teuscher

"Meine Hörprobleme begannen bereits im Alter von ca. 30 Jahren als Folge eines Morbus Menière, zunächst nur beim rechten Ohr. 15 Jahre später war es dann so weit, dass ich immer öfter Probleme hatte, Gesprächen zu folgen. Auch das Ausweichen aufs linke Ohr, u.a. zum Telefonieren, war immer weniger erfolgreich."

Martin Teuscher

Die komplette Geschichte lesen

Thedy Waser

"Vor einigen Jahren habe ich bei Herrn Richter einen Hörtest gemacht. Damals riet er mir, mit der Anschaffung eines Hörgerätes noch zu warten. Zwischenzeitlich wurde jedoch der Leidensdruck grösser. Gerne habe ich mich an Herrn Richter erinnert und mich erneut zu einem Hörtest angemeldet. Der Hörverlust betrug auf beiden Ohren weniger als 30%. Trotzdem hatte ich über zwei Monate die Möglichkeit, verschiedene Hörsysteme zu testen und habe mich anschliessend zum Kauf zweier Hörgeräte entschieden. Diesen Schritt habe ich nicht bereut."

Thedy Waser

Jack Wildemann

"Als eine verunglückte Flaschenrakete neben mir an einem Sylvesterabend als Fehlgänger fiel, wusste ich sofort, dass im rechten Ohr etwas schlimmes passiert war. Ich hatte das Gefühl, dass sich eine Tür zur Aussenwelt schloss, und dieses Gefühl hat mich leider nicht getäuscht. Obwohl das Gehör im linken Ohr immer noch "normal für einen Mann meines Alters war", wie der Ohrenarzt seine Worte netterweise ausgedrückt hat, wurde ich auf der rechten Seite fast taub, trotz eines vergeblichen Versuchs mit einer Kortison-Behandlung."

Jack Wildemann, Bassersdorf

Die komplette Geschichte lesen

Levin Casoni

"Seit Geburt hatte ich einige Gehöruntersuchungen da immer wieder vermutet wurde das ich nicht gut höre. Dies konnte aber nicht bestätigt werden und es war alles in Ordnung. Ende der ersten Klasse stellte meine Lehrerin fest, dass ich sehr stark von den Lippen las. Die Ärzte im Unispital konnten dies nach erneuten Untersuchungen bestätigen und es wurde klar dass ich möglichst rasch Hörgeräte benötige um nicht noch mehr Schulstoff zu verpassen. Die Diagnose war für mich eine Erleichterung da nun klar war was mir fehlt und ich mich nicht mehr verstellen musste. Die Unterstützung und Beratung welche wir bei Herr Richter erhalten ist super und wir fühlen uns als ganze Familie sehr gut aufgehoben. Seit dem Einsatz der Hörgeräten fällt es mir viel leichter und die Lebensqualität wurde deutlich gesteigert. Gerne empfehle ich die Hörberatung Richter für Kinder mit ähnlichen Einschränkungen weiter."

Levin Casoni, Effretikon

Florian Meier

"Als mein Sohn mir zum ersten Mal riet, einen Hörtest zu machen, dachte ich: «Das habe ich nicht nötig. Ich höre gut.» Ich wehrte mich tatsächlich dagegen. Doch meine Schwiegertochter versprach, einen Termin zu organisieren und mich zu begleiten."

Charlotte Feigl, Dussnang

Die komplette Geschichte lesen

Cornelia Dönni

"Mein Name ist Cornelia Dönni, ich habe mich lange Zeit gegen ein Hörgerät gesträubt, doch irgendwann musste ich einsehen, dass es ohne Hörgerät wohl nicht mehr geht. Seit ich mein Hörgerät habe hat sich meine Lebensqualität um einiges verbessert und ich bin froh das ich mich dazu entschieden habe. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und bin sehr zufrieden mit dem Endresultat. Das Team der Hörberatung Richter GmbH ist super."

Cornelia Dönni, Fehraltdorf

Florian Meier

"Hörgeräte haben früher nur meine beiden Grossväter getragen. Für mich war daher als junger Mensch klar, dass ich doch gut hören muss. Heute weiss ich es besser und dass ich manchmal schlecht und darum falsch verstanden habe."

Florian Meier, Winterthur

Die komplette Geschichte lesen

Inese Schlegel

"Seit meiner Geburt höre ich - zumindest auf einem Ohr - schlecht. Als Kind habe ich gelernt, anderen Menschen von den Lippen zu lesen. So konnte ich zumindest den Anschein erwecken, dazu zu ge-“hören“. Schlecht zu hören hat als Kind - und ab und zu auch als erwachsener Mensch - durchaus seine positiven Seiten."

Inese Schlegel, Kloten

Die komplette Geschichte lesen

Linus Kessler

"Mit neun Jahren habe ich meine Hörgeräte bekommen. Bis zu diesem Zeitpunkt sagte mein Hausarzt immer mit meinem Gehör sei alles prima. Doch als ich bei einer Ohrenärztin war, sagte sie ich brauche Hörgeräte. Zuerst war ich geschockt als sie das sagte. Doch das hat sich als richtige Entscheidung herausgestellt, denn jetzt höre ich in der Schule alles wieder deutlicher. Was ich an Herrn Richter sehr schätze ist, dass man einfach sagen kann wenn etwas nicht funktioniert. Auch bei schwierigen Problemen weis Herr Richter zu helfen. Ich danke Herrn Richter für die gute Beratung und kann ihn weiter empfehlen."

Linus Kessler, Neftenbach

Hansjakob Steinemann

"Ich möchte die Firma Richter, Hörberatung in Winterthur, wärmstens empfehlen. Meine Erfahrung unterstreicht eindeutig, wie bedeutend eine Beratung und Betreuung durch qualifiziertes Fachpersonal in diesem Bereich ist. Ursprünglich versuchte ich, online an deutlich preiswertere Geräte zu gelangen. Diese Herangehensweise erwies sich jedoch als trügerisch. Sobald individuelle Anpassungen notwendig sind – beispielsweise aufgrund unterschiedlicher Höranforderungen – und immer feinere Einstellungen gewünscht werden, gibt es nichts Besseres als eine persönliche Beratung von einer so sachkundigen Person wie bei Hörberatung Richter. Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass es trotz hochwertiger Hörgeräte Situationen gibt, in denen man sich das natürliche Hören zurückwünschen könnte.Obwohl ich mich seit Jahrzehnten um meine Ohren gekümmert habe, gehöre ich vermutlich aufgrund meines Alters zu denen, die nicht mehr ohne Hörhilfen auskommen können. Wenn ich darüber nachdenke, wie sorglos viele junge Menschen mit diesem äusserst wichtigen Sinnesorgan umgehen, könnte man fast erschrecken, welche Konsequenzen dies für die Zukunft haben könnte. Ich rate allen Personen mit Hörbeeinträchtigungen dringend, sich nicht von Versprechungen in der Werbung beeinflussen zu lassen, sondern auf persönliche Beratung zu setzen."

Hansjakob Steinemann

Melanie Kling

"Dadurch ich Morbus Menière habe höre ich sehr schlecht, für mich war der Alltag kaum mehr zu bewältigen, in Sitzungen hatte ich Mühe etwas zu verstehen. Telefonieren und TV schauen war für mich das schlimmste, meine Familie so wie meine Arbeitskollegen mussten mich teilweise sehr laut ansprechen, an manchen Tagen ging es nur noch schriftlich da ich kaum mehr was hörte. Ich entschloss mich dem ein Ende zu setzten und fand im Internet Herr Richter. Ich begab mich in seine kompetente Fachberatung und erhielt ein grandioses Hörsystem, seit ich die Hörgeräte habe, habe ich ein neues Leben gewonnen, die Lebensqualität ist zurück, ich traue mich wieder mehr unter die Menschen, ich kann wieder was verstehen ohne nachzufragen. Dass Telefonieren sowie TV schauen ist wieder möglich ohne mich dabei unwohl zu fühlen oder die Lautstärke so weit nach oben zu drehen. Ich bin so begeistert und von Herzen so dankbar für alles, ich möchte auf dieses neue Lebensgefühl nicht mehr verzichten. Ein ganz tolles und hilfsbereites Team steht einem zur Seite für mich gibt es kein anderen Akustiker als die Hörberatung Richter. An dieser Stelle ein ganz grosses Lob meinerseits an Sie alle."

Melanie Kling, Winterthur

Herr Götti

"Es ist ja oft so, dass zuerst die Familie bemerkt, dass man seinem Gehör auf die Sprünge helfen muss. So war es auch bei mir – es kam immer häufiger zu Missverständnissen, weil ich etwas nicht richtig verstand. Zuhören und Verstehen wurde immer anstrengender, daher habe ich mich an die Hörberatung Richter gewandt. Mit meinem neuen Hörsystem konnte ich rasch wieder besser verstehen. Besonders hilfreich empfinde ich die drahtlose Verbindung zu meinem Smartphone und Fernseher. Klasse ist auch der direkte Empfang der Navigationsansagen, wenn ich im Auto unterwegs bin. Auch während meiner Arbeitszeit funktionieren die Hörgeräte hervorragend – trotz Maschinenlärm. Die Beratung von Frau Holdener in Effrikon hat mich absolut überzeugt. Sie hat die für mich ideale Lösung gefunden und diese ganz individuell für mein Gehör eingestellt."

Herr Götti, Bassersdorf

Béatrice Stössel

"Seither trage ich diese Wunderdinger der Technik Tag für Tag und bin begeistert, welche Lebensqualität ich mit diesen, kaum sichtbaren Gehörhilfen erfahren darf. Es sind Hochleistungscomputer mit Bluetooth Verbindung sowohl zum Fernsehgerät als auch zum Handy und ich verstehe jedes Wort."

Béatrice Stössel, Nürensdorf

Die komplette Geschichte lesen

Nora Cocimano

"Obwohl ich schon mit 3 und 7 Jahren eine Abklärung beim Ohrenarzt hatte, merkte man erst bei der dritten Untersuchung, dass ich auf dem linken Ohr seit Geburt taub bin. Wir sind dann zu Herrn Richter gegangen und ich bekam ein CROS-Hörgerät."

Nora Cocimano, Dachsen

Die komplette Geschichte lesen

Susanne Beck-Ott

"Von einem Tag auf den anderen erlitt ich bei einem Unfall im Oktober 2016 einen riesigen einseitigen Hörverlust. Richtungshören war kaum mehr möglich und auch das Hörgerät, das ich kurze Zeit später bekam, änderte nicht viel daran. Als ich es Anfang 2020 verlor, habe ich es nicht einmal vermisst. Doch mein Hörverlust war natürlich weiterhin ein grosses Problem. Im Herbst 2020 überredete mich mein Mann glücklicherweise zu einem Termin in der Hörberatung Richter. Obwohl meine Situation eine Herausforderung darstellte, fand das sympathische Team die für mich perfekte Lösung. Nie werde ich den Moment vergessen, als ich das erste Mal mit meinem neuen Hörsystem hörte: Tränen schossen mir in die Augen, so begeistert war ich von dem Klangerlebnis. Endlich kann ich Gespräche wieder ganz entspannt geniessen – selbst am Telefon was besonders meinen Enkel freut. Für diese enorme Verbesserung meiner Lebensqualität bin ich unendlich dankbar!"

Susanne Beck-Ott