Jetzt Termin online vereinbaren!

Erfolgsgeschichten

Eine Geschichte von Inese Schlegel


Alles verstehen, ohne Kompromisse.

Dank unserer Hilfe kann Inese Schlegel auch in Corona-Zeiten wieder perfekt verstehen und ist nicht mehr auf das "Lippenlesen" angewiesen.

Inese Schlegel

"Seit meiner Geburt höre ich - zumindest auf einem Ohr - schlecht. Als Kind habe ich gelernt, anderen Menschen von den Lippen zu lesen. So konnte ich zumindest den Anschein erwecken, dazu zu ge-“hören“. Schlecht zu hören hat als Kind - und ab und zu auch als erwachsener Mensch - durchaus seine positiven Seiten :-)

Die Corona-Pandemie hat die Situation aller Hörgeschädigter leider (oder für mich zum Glück) aufgezeigt: Von Kindesbeinen an gelernte Strategien wie das Lippenlesen wurden durch die Maskentragepflicht wertlos.

Früher konnte ich es als einfaches Missverständnis abtun. Hatte ich das Gegenüber auch nach dem dritten Nachfragen nicht verstanden, vielleicht nur weil diese Person ihr Gesicht von mir abwandte, dann war es mir zu peinlich oder manchmal auch zu mühsam nicht richtig ge“hört“ zu haben.

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, mich bei Frau Richter in Bassersdorf beraten zu lassen.

Die Beratung bei Frau Richter habe ich als sehr kompetent, professionell und herzlich empfunden.

Ich durfte auch mehrere Hörsysteme vor dem Kauf testen. Dieses Angebot hat mir die Angst genommen, mich in grosse Kosten zu stürzen - ohne dass der Nutzen für mich vor dem Kauf erkennbar gewesen wäre.

Ich habe mich für Premiumgeräte entschieden. Frau Richter hat mich bei den Abklärungen für eine Kostenbeteiligung der IV unterstützt. Diese Investition hat sich für mich gelohnt. Ich kann mit meinen wiederaufladbaren Im-Ohr-Geräten am Handy sogar direkt streamen und telefonieren. Die Beratungsqualität von der Hörberatung Richter und auch die neu gewonnene Lebensqualität überzeugen mich.

Dem ganzen Team Richter sage ich herzlichen Dank für Ihre kompetente und auch geduldige Beratung (es hat ja auch rund 1 Jahr gedauert, bis ich mich entschieden habe). Und ich danke Ihnen auch dafür, dass Sie mir gezeigt haben, wie ich das Gerät abschalten kann – sofern ich das will :-)